Brandschutzkonzept

ROBÜ Brandschutz > Leistungen > Brandschutzkonzept

In den Landesbauordnungen der einzelnen Bundesländer und den damit korrespondierenden Ausführungsverordnungen werden entsprechende Anforderungen an Bauten und Baustoffe gestellt. Diese Vorschriften gelten für Neu- und Umbauten. Insbesondere bei Umbauten und Umnutzungen können die Forderungen der Landesbauordnung oftmals aus technischen Gründen nicht vollumfänglich umgesetzt werden, was dann sog. „Kompensationsmaßnahmen“ erfordert. Diese müssen  geplant und die Wirksamkeit in einem Gutachten nachgewiesen werden. Resultierend aus der Bestandsaufnahme bzw. Grundlagenermittlung und dem o.g. Gutachten entsteht dann das Brandschutzkonzept. Dies stellt die Grundlage für die Baugenehmigung dar. Darüber hinaus ist in einigen Sonderbauvorschriften generell ein Brandschutzkonzept gefordert. Zusätzlich kann die Baurechtsbehörde bei sonstigen Bauvorhaben  im Einzelfall auf eines bestehen.

Bestandteile eines Brandschutzkonzeptes:

Unsere Brandschutzkonzepte werden standardmäßig nach der vfdb-Richtlinie 01/01 erstellt. Alternativ erstellen wir die Brandschutzkonzepte selbstverständlich auch entsprechend den länderspezifischen Vorgaben.

Die Ausarbeitung umfasst folgende Teilaspekte des vorbeugenden Brandschutzes:

Allgemeine Angaben

  • Vorbemerkungen
  • Beurteilungsgrundlagen
    • Unterlagen und Ortstermine
    • Planungsgespräche
    • Bestandsschutz
    • Verwendete Vorschriften
  • Gebäudeanalyse
    • Beschreibung
    • Einstufung
  • Schutzzieldefinition
    • Allgemeine Schutzziele
    • Erweiterte Schutzziele
  • Brandrisikoanalyse
    • Besondere Zündquellen
    • Anzahl und Art der Nutzer
    • Brandlasten der Nutzungs- und Lagerflächen
    • Besondere Gefahrenschwerpunkte

Vorbeugender Brandschutz

  • Baulicher Brandschutz
    • Flächen für die Feuerwehr
      • Zu-, Durch- und Umfahrungen
      • Aufstell- und Bewegungsflächen
      • Anlaufstelle Feuerwehr
    • Abstandsflächen
    • Äußere und innere Abschottung
      • Lage und Anordnung von Brand-, Brandbekämpfungs- und Rauchabschnitten
      • Decken und Dächer
      • Feuerwiderstandsdauer der tragenden und aussteifenden Bauteile
      • Sonstige Anforderungen an Bauteile und Baustoffe
      • Verschluß von Öffnungen in abgeschotteten Bauteilen
    • Doppelböden
    • Flucht- und Rettungswegkonzept
      • Allgemeines
      • Nachweise der Fluchtweglängen und Entfluchtungsmöglichkeiten
      • Bauliche Anforderungen an die Flucht- und Rettungswege
      • Innerhalb der Nutzungseinheit
  • Anlagentechnischer Brandschutz
    • Brandmeldeanlagen
    • Löschwasserversorgung
      • Ermittlung der erforderlichen Löschwassermenge
      • Hydrantenanlage (außen)
    • Selbsttätige Feuerlöschanlagen
    • Sonstige Einrichtungen zur Brandbekämpfung
      • Mobile Löschgeräte
      • Wandhydranten
    • Haustechnische Anlagen
    • Brandschutztechnische Anforderungen an Lüftungsanlagen
    • Rauch- und Wärmeableitung
      • Grundsystem der Entrauchungsmaßnahme
      • Lage und Anordnung der Zuluftflächen
      • Ansteuerung
    • Sicherheitsbeleuchtung und Ersatzstromversorgung
    • Gebäudefunkanlagen
    • Blitz- und Überspannungsschutz
    • Löschwasserrückhaltung
    • Aufzüge
    • Elektroakustische Alarmierungsanlagen

Organisatorischer Brandschutz

  • Brandschutzordnung
  • Flucht- und Rettungspläne
  • Feuerwehrpläne
  • Brandschutzbeauftragter, Selbsthilfekräfte-Brandschutz
  • Prüflisten / Abnahmen

Abwehrender Brandschutz

  • Feuerwehr-Schlüsseldepot
  • Feuerwehranzeigetableau

Umsetzung des Brandschutzkonzeptes

  • Abweichungen und Kompensationsmaßnahmen
  • Gutachterliche Zusammenfassung und abschließende Empfehlung

Haben Sie noch Fragen zum Thema?





Bitte addieren Sie 1 und 4.
ROBÜ Brandschutz > Leistungen > Brandschutzkonzept